Centrum Leipzig von oben gesehen

Das kommende City Hostel in einem Denkmalgeschützten Gebäude

Direkt in der nördlichen Innenstadt und nur einen Steinwurf von Leipzigs Sehenswürdigkeiten wie dem Museum der bildenden Künste, dem Naschmarkt oder dem Alten Rathaus entfernt, realisiert die Projektinitiatorin, CG Gruppe AG, die denkmalgerechte Sanierung eines historischen Kaufmannshofs, der sich auf dem ca. 503 Quadratmeter großen Grundstück in der Katharinenstraße 13 befindet. Das Gebäude wurde 1896 erbaut und bildet einen einen Teil der Passage „Zum großen Joachimsthal“, welche früher ein Zentrum der Leipziger Tuchmacher war.Wer bereits Leizig schon einmal erkundet hat oder anderweitig als Gast dort gewesen ist,weiß wovon hier geredet wird.Da bin ich mir sicher!

Nach den Entwürfen eines namhaften Leipziger Architekturbüros entsteht hier zukünftig ein Hostel mit 120 Gästebetten in 30 Zimmern. Zusätzlich wird das Gebäu- de um Büroflächen im Erdgeschoss sowie einer Gewerbeeinheit ergänzt. Eine Baugenehmigung liegt für das Projekt “City Hostel” bereits vor.

Bei der Sanierung und dem Umbau wird großer Wert auf den Erhalt originaler Fassaden- und Stilelemente geachtet. So werden beispielsweise wunderschöne Details wie die über zwei Sockelgeschosse reichenden, in Kupfer gefassten Schaufenster und Erker künftig ein Aushängeschild des Hostels sein. Der Innenbereich des Baukörpers wird jedoch zeitgemäß ausgerichtet. So sieht das Konzept des neuen Hostels anstatt einer Lobby eine große Lounge vor, die zum gemeinsamen Treffen und Verweilen einlädt. Hotel-Gäste erfreuen sich des Weiteren über eine Gemeinschaftsküche, einen Frühstücksraum, sowie eine Terrasse im ersten Obergeschoss und eine Dachterrasse, die ihren Besuchern einen wunderschönen Blick über die Stadt eröffnet. Insgesamt entstehen ca. 1.341,63 Quadratmeter Büro- und Hostelfläche und ca. 256,24 Quadratmeter Gewerbefläche.

Es ist geplant das Objekt nach Fertigstellung im Bestand der CG Unternehmensgruppe langfristig zu halten. Der Betrieb ist über die Betreibergesellschaft Hostel9 Management GmbH vorgesehen, wobei die Gewerbeflächen im EG anderweitig genutzt und vermietet werden. Am Ende der Laufzeit ist vorgesehen die Finanzierungsmittel über zusätzliches Fremdkapital/Eigenkapital abzulösen. Alternativ kommt auch ein Verkauf des Objektes in Frage.

Die Zentrumsnahe Lage bietet viele Annehmlichkeiten,die man sich als Gast wünscht.Die Verkehrsinfrastruktur kann man  schon als perfekt bewerten,denn von hier aus ist alles fußläufig,mit dem Auto und/oder Nahverkehr erreichbar.Die vielen Sehenswürdigkeiten bieten einem eine Abwechslungsreiche durch die Geschichte dieser Stadt.

In den letzten Jahren ist verstärkt festzustellen,das sich geradezu der Ostdeutsche Immobilienmarkt,geradezu in den Centren,absolut postiv entwickelt.Dazu kommt auch die öffentliche positive Wahrnehmung,die sich hier aufgrund des CROWDINVESTING/CROWDFUNDING nicht verleugnen lässt.

Der Projektentwickler, die CG Gruppe AG ist ein erfahrender Partner auf diesem Markt und arbeiten derzeitig an die bautechnische Umsetzung ihrer Projekte,die ein Volumen von 2.7 Mrd.Euro beinhalten.Aktuell befinden sich Baumaßnahmen  mit einem Verkaufsvolumen von 750 Mill.Euro in Ausführung.Ein gewaltiges Potenzial,wie ich finde!

Potenzial was auch EXPORO anhand seiner Projekte in großer Vielzahl geschaffen hat.

Direkt zum CITY HOSTEL LEIPZIG

Exporo - Alle Projekte und Investments

Alle Daten – Fakten – Zahlen -Dokumenten (auch zum download/ausdrucken) findet man auf der offiziellen Seite von EXPORO.Ebenso die Warn-und Risikohinweise,die bei geldanlagen obligatorisch sind.Meine Empfehlung hierzu.Niemals einen größeren Betrag in ein Projekt investieren,sondern eine breite Streuung in mehrere verschiedene Projekte seiner Wahl vorziehen.Beruhigt allgemein!

Zur offiziellen EXPORO Seite mit allen relvanten Daten

Teilen mit: